News

27.01.2017 Product News

Wilo-CronoBloc-BL

Erweitert für neue Herausforderungen

Mit der Erweiterung der Trockenläuferbaureihe Wilo-CronoBloc-BL steigert der Dortmunder Pumpenhersteller die Wettbewerbsfähigkeit gerade im Bereich hoher Förderhöhen und –mengen deutlich. Dank innovativer Entwicklung bleibt die Pumpe nicht nur in den Kosten gering, auch im Hinblick auf eine leichtere Installation und Wartung wurde die Baureihe optimiert.

„Im Zuge der Urbanisierung und aufgrund der Modernisierung in den Städten, werden auch die Ansprüche an die Förderung von Wasser immer höher. Gerade in den sogenannten ‚emerging countries‘ wie Russland und China werden in den Städten Produkte benötigt, die zum Beispiel auch in den oberen Stockwerken den erforderlichen Druck einwandfrei liefern.“, erklärt Kerstin Dieckmann, Produktmanagerin bei Wilo. „Weltweit werden in vielen Städten immer mehr Hochhäuser über 150 m gebaut, die nur Platz für kompakte Produkte in ihren Technikräumen haben. Durch die Hinzunahme der neuen Familien kommen wir unserem Ziel näher, dem Markt ein ausgereiftes und vollständiges Trockenläufer-Pumpen-Programm anbieten zu können. Und unseren Kunden somit ein Produktportfolio, welches sich flexibel anpasst.
Mit Motorgrößen von bis zu 90 kW deckt die Familie der CronoBloc-BL nun eine viel größere Bandbreite von Betriebspunkten ab. So kann der Kunde von vorneherein die Pumpe wählen, welche am besten auf die individuellen Anforderungen abgestimmt ist. Modernste Pumpenhydraulik dank speziell aufeinander abgestimmten Laufrädern, Pumpengehäusen und Spaltmaßen ermöglicht höchste hydraulische Wirkungsgrade und hält somit die Lebenszykluskosten gering.

Kartuschen-Bauweise für eine komfortable Wartung

Neben der Ausstattung des Pumpengehäuses mit Füßen für eine leichtere Installation, hat Wilo die CronoBloc-Familie auch für die Wartung optimiert, wie Dieckmann anmerkt: „Mit unserem ‚Back-Pull-Out‘-Design samt Cartridge-Gleitringdichtung kann die Zeit bei der Wartung erheblich verkürzt werden. Normalerweise ist dieser Prozess bei den großen Motoren – oder gerade auch auf engem Raum – äußerst schwierig. Bei einem Gleitringdichtungswechsel ist -mit unserer neuen Kartuschen-Bauweise jetzt kein Ausbau des Motors mehr erforderlich, der Kupplungsschutz kann einfach abgenommen und die Gleitringdichtung ausgebaut und getauscht werden – fertig.“ Um auch die Installation weiter zu unterstützen, sind für die CronoBloc jetzt zusätzlich -Unterlageblöcke erhältlich - um eine sichere Befestigung der Pumpe auf dem Fundament zu ermöglichen. Des Weiteren dienen die Unterlageblöcke dazu, den Höhenunterschied zwischen der Pumpe und dem Motor auszugleichen, wenn das Pumpengehäuse größer als die Achshöhe des Motors ist oder umgekehrt. Hierdurch werden ein unruhiger Lauf der Pumpe und ein möglicher frühzeitiger Verschleiß der Gleitringdichtung vermieden.

Volle Flexibilität in der Anwendung

Die gesamte Baureihe, nach EN733 entwickelt, bietet Motorgrößen von 0,37 – 90 kW. Mit einer Förderhöhe von bis zu 104 Metern und einer Fördermenge von bis zu 620 m3/h deckt die Baureihe jetzt ein wesentlich größeres Einsatzgebiet ab.

Auch durch die Verwendung von verschiedenen Laufradmaterialien bietet sie volle Flexibilität bei diversen Anwendungen. Neben dem serienmäßigen Grauguss stehen die Laufräder in Bronze und Edelstahl zur Verfügung. Durch das neue Hydraulikdesign punktet die CronoBloc-BL nicht nur im Hinblick auf die Lebenszykluskosten, auch Geräusche und Vibration wurden reduziert. Die bewährte Kataphoresebeschichtung aller Gusskomponenten sorgt für den Schutz vor Korrosion und erhöht die Lebensdauer der Pumpe. „Wir freuen uns, dass unser Blockpumpen-Produktportfolio kontinuierlich erweitert wird, um unseren Kunden effiziente Produkte zu bieten, die auch im Hinblick auf Installation und Wartung viele Vorteile bieten“.“

 

 

 

Downloads