News

Dortmund, 25.07.2016 Corporate News

Wilo erhält Prädikat für Chancengleichheit

Total E-Quality 2016

Dortmund. Die Initiative TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V., die sich seit 1996 für Chancengleichheit von Männern und Frauen im Beruf einsetzt, hat Wilo mit dem "TOTAL E-QUALITY" ausgezeichnet. Honoriert werden mit diesem Prädikat Unternehmen, die in ihrer Personal- und Organisationsstruktur erfolgreich Chancengleichheit etabliert und nachhaltig verankert haben. „Chancengleichheit ist für Wilo ein wichtiges Thema“, so Dr. Patrick Niehr, Personalchef der Wilo Gruppe. „Wir sind stolz auf diese Auszeichnung, besonders da sie unsere eigenverantwortlichen Bemühungen würdigt, eine mitarbeiterfreundliche und faire Personalführung umzusetzen.“

Eine Jury verleiht jährlich für drei Jahre das Prädikat an Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Direkt bei der ersten Teilnahme erzielt der Dortmunder Pumpen- und Pumpensystemanbieter die begehrte Auszeichnung, die einen gelungenen Konsens zwischen wirtschaftlichen Belangen und den Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter belegt. „Als Innovationsführer setzen wir nicht nur auf Produktebene neue Maßstäbe, auch in der Arbeitswelt tragen wir diesem Anspruch Rechnung“, erklärt Dr. Niehr das Engagement von Wilo. Nicht ohne Grund legt der Verein besonderen Wert auf diese Selbstverpflichtung der Unternehmen: TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. vertritt die Grundüberzeugung, die Eigeninitiative der Unternehmen sei der geeignete Weg, um Chancengleichheit auf breiter Basis zu verwirklichen.

Bis zum Jahr 2015 wurden insgesamt 615 Prädikate an 283 Organisationen verliehen; die Träger bezeichnet Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend als „Leuchttürme in unserer Wirtschaft“.