News

01.08.2016 Corporate News

WILO SE kündigt Investitionen in Dubai und Expansion im Mittleren Osten an

Dortmund/Dubai. Der führende Pumpenhersteller Wilo mit Hauptsitz in Dortmund, Deutschland plant Investitionen in den Bau einer Niederlassung in der Freihandelszone Jafza von Dubai. Der Investitionsplan sieht den Bau von Büros, einem Schulungszentrum, Lagern und eines lokalen Montagewerks auf einer Fläche von über 8.000 m² vor. Genutzt werden sollen diese Fläche von Wilo Middle East FZE, der regionalen Tochtergesellschaft der Wilo Gruppe im Mittleren Osten. Die neue Niederlassung entsteht im Süden der Jafza.

Wilo Middle East FZE öffnete erstmals 2008 in der Jebel Ali Free Zone (Jafza) die Tore. 2011 zog das Unternehmen in eine andere Niederlassung um, um dem Ausbau des regionalen Geschäfts und den zunehmenden Marktanforderungen mit einem Showroom, einem Vertriebsbüro und einem Lager auf dem neuesten Stand der Technik am neuen Standort gerecht zu werden. 

Auffallendes Merkmal der neuen Niederlassung wird die „Wilo-Academy“ sein, ein Schulungszentrum, in dem Händler, Ingenieure, Installateure und Betreiber zu den vielfältigen Lösungen im Bereich Wassertechnologie geschult werden. Das Unternehmen ist überzeugt, dass die Entwicklung in seinen drei definierten Marktsegmenten Gebäudetechnik, Wasserwirtschaft und Industrie dadurch deutlich vorangetrieben werden wird. Auch das Motto des Unternehmens, „Wilo bietet Pionierleistungen im System“, wird somit unterstrichen.

„Wir sind sicher, dass wir unsere Vertreiber in der Region durch unsere weitere Expansion in eine größere Niederlassung bis Ende 2017 durch vor Ort hergestellte und maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen besser unterstützen können. Mit den neuen Büros bauen wir unsere Position im Mittleren Osten als regionale Plattform aus, die die Golfregion und ihre Nachbarländer fördert.“, so Carsten Krumm, COO WILO SE.


Neben dieser Investition in die Vereinigten Arabischen Emirate gab Wilo im letzten Jahr auch die Bildung zweier weiterer Tochtergesellschaften in der Region in Ägypten und im Iran bekannt. Derzeit bedient Wilo Middle East FZE zehn Länder der Region: die Vereinigten Arabischen Emirate, Saudi-Arabien, Katar, Bahrain, Oman, Kuwait, Ägypten, Jemen, Iran und Pakistan.

„Es gibt verschiedene Gründe für die Investitionen des Unternehmens in Dubai“, erklärt Bishara Khalil, Geschäftsführer von Wilo Middle East, „darunter die Rolle der Stadt als Plattform und Umschlageplatz für Logistik und Handel im Mittleren Osten, die effiziente Infrastruktur Dubais zu Lande, zu Wasser und in der Luft und natürlich die langfristige Wirtschaftsstabilität dieses Standorts.“

Downloads