News

08.12.2016 Corporate News

Wilo-Vorstandsvorsitzender Oliver Hermes Mitglied im Geschäftsführenden Arbeitskreis des Initiativkreises Ruhr

Der Vorstandsvorsitzende der WILO SE, Oliver Hermes, ist am Samstag, 26. November 2016, im Rahmen der Vollversammlung des Initiativkreises Ruhr in den Geschäftsführenden Arbeitskreis (GAK) des Vereins und den personenidentischen Beirat der Initiativkreis Ruhr GmbH gewählt worden. Gemeinsam mit neun anderen Mitgliedern dieses Gremiums berät und unterstützt er aus diesen Funktionen heraus in den kommenden zwei Jahren Moderator Bernd Tönjes, Vorstandsvorsitzender der RAG Aktiengesellschaft, und Co-Moderator Dr. Thomas A. Lange, Vorsitzender des Vorstandes der NATIONAL-BANK Aktiengesellschaft, sowie die Geschäftsführung des Initiativkreises. 

„Ich bin über die Wahl in dieses Ehrenamt sehr stolz und freue mich auf den Austausch und die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus der heimischen Wirtschaft“, erklärte Oliver Hermes nach seiner Wahl. „Zudem bin ich davon überzeugt, dass der starke Verbund aus mehr als 70 führenden Wirtschaftsunternehmen und Institutionen die Region nachhaltig fördern und voranbringen kann.“ Zusammen beschäftigen die im Initiativkreis Ruhr organisierten Unternehmen rund 2,25 Millionen Menschen weltweit und generieren einen globalen Umsatz von rund 630 Milliarden Euro. Die Bandbreite reicht von klassischen Unternehmen der Schwerindustrie über mittelständische Unternehmen bis hin zu sozialen, kulturellen und kirchlichen Institutionen. Top-Manager wie Peter Terium (CEO innogy SE), Heinrich Hiesinger (Vorstandsvorsitzender thyssenkrupp AG) oder Carsten Voigtländer (CEO Vaillant Group) repräsentieren den Initiativkreis Ruhr als persönliche Mitglieder der Führungsgremien des Vereins. „Der Initiativkreis Ruhr hat sich die Förderung der sozialen Verantwortung in unserer Region auf die Fahne geschrieben, um so die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit des Ruhrgebiets zu steigern“, erklärt Oliver Hermes, der seit 2014 auch den Ehrentitel Bürger des Ruhrgebiets trägt und der Region seit jeher verbunden ist. „Gefördert werden sowohl Projekte aus der Logistik, der Energiebranche oder Firmenneugründungen, wie auch aus der Bildung und der Kultur.“ In seinen Funktionen im GAK und im Beirat wird Oliver Hermes untern anderem bei der Auswahl der Leitprojekte und der Festlegung der jährlichen Budgets unterstützen.